RÜCKBLICK
Das Kirchenjahr 2015 stand unter dem Thema

Reformation - Bild und Bibel

Anlässlich des 500. Geburtstages des jüngeren Cranachs kommt die Kunst der Reformationszeit in den Blick. Die Reformation war auch eine Medienrevolution. Eine neue Wort- und Bildsprache entstand. Welche Bilder findet der Glaube heute und wie wird diese Botschaft durch Medien, Bild und Sprache vermittelt? 365x Bibel und Bild

In Schötmar wurde das Thema im Rahmen von Ausstellungen und KlangKunstPilgerTagen aufgegriffen. Der letzte war am 27. September 2015

KlangKunstPilgerTage zu Innehaltepunkten
am Hansaweg in Bad Salzuflen -
Eines der Projekte von www.biblioart.de

 Im Laufe des Jahres 2015 sind drei sogenannte Innehaltepunkte am Hansaweg, X9-Weg, einem Europäischen Premiumwanderweg zwischen Herford und Hameln entstanden. Die Innehaltepunkte zu den menschlichen Sinnen HÖREN, FÜHLEN und SEHEN wurden von regionalen Künstlern gestaltet und bieten beim Wandern und Pilgern Zeit zum Innehalten.

Unter dem Motto "Heilsam Unterwegs" gab es an fünf sogenannten KlangKunstPilgerTagen am 15. März, am 19. April, am 5. Juli, am 16. August und am 27. September 2015 Pilgerwege an denen die Verbindung Musik und Kunst und Glaube geschaffen wurden. Die Innehaltestationen waren dabei Ziel oder Ausgangspunkt für Pilgerwege mit anschließendem Kaffee und Kuchen und einem Konzert.

Langfristig ist vorgesehen, diesen X9-Wanderweg auf der Strecke zwischen Lemgo und Herford als westliches Verbindungsstück zwischen dem Lippischen Pilgerweg und dem westfälischen Weg der Jakobspilger durch Herford weiterzuentwickeln. Vom lippischen Pilgerweg gibt es über den Weg der Stille bereits eine östliche Anbindung zum Weg der Jakobspilger am UNESCO-Weltkulturerbe Corvey in Höxter. 

Internetadressen zu den Innehaltepunkten

www.hansaweg.de

Die Hausgemeinschaft St.Raphael in Papenhausen gehört zum Netzwerk der Klosterlandschaft OWL:  www.klosterlandschaft-owl.de

Die an den Innehaltestationen beteiligten Künstler verweisen auf ihrer jeweiligen Homepage auf die Innehaltestationen am Hansaweg.

SEHEN: Kunstwerk "Heilsame Betrachtung" auf dem Bismarkturm in Hollenstein von Werner Hielscher www.w-hielscher.de oder www.serifenlos.de

FÜHLEN: Das Kunstwerk "Heilsame Begegnung", Hans(e) im Glück an der ev. luth. Kirche Bergkirchen von Helmut Schön: www.gestalt-in-stein.de

HÖREN: Das Kunstwerk "Heilsamer Klang" von Willibald Dommes bei der Hausgemeinschaft St. Raphael in Papenhausen  www.SanktRaphael.info -

www.sanktraphael-werteleben.de , (der Verein) www.marimba-musikinstrumente.de (Die Firma aus Bielefeld) 

 

Die Veranstaltungsreihe wurde konzipiert von Matthias Schmidt, Pfarrer an der ev.ref. Kilianskirche Schötmar- - www.schoetmar.net - Kontakt: Biblioart@email.de

Berichte darüber sind erschienen in verschiedenen Publikationen, die auf der Seite von St.Raphael zusammengefasst sind: 

www.sanktraphael-werteleben.de/presse.html

Bilder zum KlangKunstPilgerTag am 16. August 2015 in St.Raphael:

Gunnar und Mirjam Stierle haben das Friedensfest am 16. August mit ihrer Kamera dokumentiert

 

auch 2016:KlangKunstPilgerTag am Hansaweg X9

Unter dem Motto "Heilsame Kost" luden die Hausgemeinschaft St. Raphael
und die ref. Kilianskirche Schötmar zum Abendmahlsgottesdienst am 29.Mai 2016 um 10 Uhr in der ev.ref. Kilianskirche Schötmar.

In dem Gottesdienst wirkten die Chorgemeinschaft Elverdissen-Laar mit. Für die Familien der Katechumenen war es der erste Abendmahlsbesuch. Anschließend ging es für alle Interessierten zum Pilgertag am Hansaweg zu den Innehaltenstationen SEHEN, FÜHLEN und HÖREN am Hansaweg X9

Alle drei Innehaltestationen zu den menschlichen Sinnen konnte so an diesem Tag am Hansaweg besucht werden. Was mit der Chormusik zum HÖREN und dem RIECHEN und SCHMECKEN im Abendmahlsgottesdienst der Kilianskirche um 10 Uhr begann, wurde durch das SEHEN auf dem Bismarkturm und den Weg zum FÜHLEN in Bergkirchen und zum HÖREN in Papenhausen abgeschlossen.

Ein weiterer KlangKunstPilgerTag beginnt am 1. Sept. 2016 um 15.30 Uhr in LEMGO am Friedenspfahl im Garten vom Haus in der Straße "Lamberg 12" in der Nähe vom Staffpark.

Von dort geht es 8 km über den Hansaweg X9 zum Friedenspfahl an der Kapelle St. Raphael in Papenhausen. Präses Michael Stadermann nimmt an diesem Pilgertag teil und eröffnet im Rahmen einer Andacht um 18 Uhr dann die diesjährige Aktion Wanderfriedenskerze für die Lippe. Anmeldungen für den 1. Sept. bitte direkt an die Hausgemeinschaft St. Raphael ...

 

Ein Überblick über Ausstellungen in der Begegnungsstätte Schötmar findet sich auf der Sonderseite dieser Homepage:

  - Ausstellungen in der Begegnungsstätte Schötmar

 Ausstellung "Bilder der Vielfalt" von Künstlern aus Eben Ezer (Lemgo)

8. Feb. bis 6.Mai 2015 in der Begegnungsstätte Schötmar

Künstler aus der Kunstwerkstatt Eben-Ezer in Lemgo zeigten in der Begegnungsstätte Schötmar ihre Werke im Rahmen einer Ausstellung "Bilder der Vielfalt" . Am 8.Feb. 2015 fand dazu ein Eröffnungsgottesdienst mit Pfr. Dr. Bartolt Haase und Pfr. Matthias Schmidt statt.  Die Bilder konnten bis Anfang Mai dann an jedem Donnerstag und Freitag im Rahmen der Öffnungszeiten vom "Cafe am Kirchplatz" in der Zeit von 13.30 bis 17.30 Uhr und im Rahmen der Veranstaltungen in der Begegnungsstätte besichtigt werden.

 

Originalkunstwerke zum Galaterbrief im Rahmen der ökumenischen Bibeltage vor Pfingsten

Ausstellung der Bibelwochenbilder von Ludger Wörtler
in der Begegnungsstätte Schötmar vom 7. Mai bis Mitte Juli 2015

 

In der Woche vor Pfingsten, dem Geburtstag der Kirche, finden in Schötmar Bibelabende zum Galaterbrief statt, zu denen die reformierte Gemeinde am 18.Mai ins Gemeindehaus Am Kirchplatz, die kath. Gemeinde am Dienstag 19. Mai ins Pfarrzentrum an der Otto-Hahn-Straße und die luth. Gemeinde am Mittwoch 20. Mai in das Gemeindezentrum neben der Trinitatiskirche an der Eduard-Wolf-Straße einlädt.

An den beiden Sonntagen vorher gibt es thematische Gottesdienste zu den ersten beiden Kapiteln des Galaterbriefes.  Pfr. Matthias Schmidt predigt dazu am 10. Mai um 11.15 Uhr im Gemeinschaftshaus Heerserheide und am 17. Mai 2015 um 10 Uhr in der ev.ref. Kilianskirche Schötmar. Die ganze Reihe zu den einzelnen Abschnitten des Galaterbriefes stehen unter dem Thema: "Wissen, was zählt".

Die 80. Ökumenische Bibelwoche dieser Art in Deutschland wird auch im Jahr Reformation, Bibel und Bild wieder mit Beiträgen christlicher Künstler bereichert. Für die die Bibelwoche 2014-15 konnte der Künstler Ludger Wörtler gewonnen werden, die Bilder zu den Themen und Inhalten der einzelnen Kapitel des Galaterbriefes zu fertigen. Bundesweit sind diese Werke dann Thema von Ausstellungen und Auslegungen an den einzelnen Bibelwochenabenden gewesen.

Die Originale der Bilder von Ludger Wörtler sind in Lippe in der Begegnungsstätte Schötmar zu sehen. Bis Mitte Juli können die Bilder zum Galaterbrief des Paulus dort zu den üblichen Öffnungszeiten vom "Cafe am Kirchplatz" (donnerstags und freitags von 13.30 bis 17.30 Uhr) in der Begegnungsstätte Schötmar, Am Kirchplatz 1c besichtigt werden. Weitere Sondertermine für Gruppen sind vereinbar.

Die offizielle Eröffnung der Ausstellung der neun Bilder von Ludger Wörtler war mit dem Gottesdienst in der Kilianskirche am 17. Mai 2015. Die LZ berichtete später darüber. 

WEGE ins LICHT -
Bilder von Danuta Prus und Tadeusz Olchalski

Die Bilder von Danuta Prus und Tadeusz Ochalsiki sind seit der Eröffnung am 2. August jeden donnerstag und freitagnachmittag von 13.30 bis 17.30 Uhr in der Begegnungsstätte Schötmar, am Kirchplatz 1c. zu sehen. Die Ausstellung gliedert sich in drei Teile, die Thema der Auslegung waren. Bilder der Natur eines großen Schöpfers (Natur, Meer, Blumen), Bilder der Schöpfung der Menschen (Straßen und Städte), Bilder von Menschen aus dem Paradies auf dem Weg ins Licht. (Gärten und Menschen) 

 

 

Ausstellung FARBPALETTE und BiblioArt-KunstGottesdienst am Sonntag 24. Juli 2016:

Ausstellung FARBPALETTE

Do 26. Mai bis Fr 22. Juli 2016
in der Begegnungsstätte Schötmar
Am Kirchplatz 1c, in 32108 Bad Salzuflen

geöffnet während der Öffnungszeiten vom "Cafe am Kirchplatz" donnerstags und freitags von 13.30 bis 17.30 Uhr

Malschüler aus VHS-Kursen von Redzep Memisevic präsentieren ihre Werke. Gezeigt werden Bilder von
Doris Grabbe, Eva Tasche, Daniela Bussemas, Ingrid Marondel, Martina Raabe, Klaus Klapper, Anne Klarhorst, Brigitte Schrauwen, Axel Zander, Rita Kötter, Bärbel Riekehof, Gerhard Wolff, Christiane Lohmann, Lisa Erichsen-Splettstößer, Inge Wiethaus, Carola Schramm

Abschluss dieser Ausstellung mit dem

BiblioArt-Kunstgottesdienst in der Ev. ref. Kilianskirche Schötmar

Sonntag 24. Juli 2016, 10 Uhr Pfr. Matthias Schmidt und Redzep Memisevic mit Künstlern der VHS-Kurse

anschließend Eröffnung der 2. Ausstellung: FARBWECHSEL
Ausstellung donnerstags und freitags von 13.30 bis 17.30 Uhr

 

 

Rückblick auf die KlangKunstPilgerTage  

... Kunstaktionen zum Themenjahr Reformation und Bild, Reformation und Kunst

Kunst und Landschaft werden an Innnehaltepunkten 2015 miteinander in Verbindung gebracht. An sechs Terminen sind KlangKunstPilgerTage am Hansaweg geplant. Alle fünf Sinne des Menschen werden dabei bedacht. Zur Zeit werden fünf von lokalen Künstlern gestaltete Innehaltepunkte konzipiert, die im Laufe des Jahres besucht werden.

Die KlangKunstPilgerTage zu den Innehaltestationen am Hansaweg
sind geplant für den 15. März 2015, Beginn um 10 Uhr in der Kilianskirche
am 19. April 2015 , Abschluss mit dem Konzert um 18 Uhr in der Kilianskirche
am 5. Juli 2015, Abschluss mit einem Konzert um 16.30 Uhr in der Kilianskirche
und am 27. September 2015, Abschluss mit einem Konzert um 18 Uhr in der Kilianskirche Schötmar

Vor den Konzerten gibt es nach dem Pilgerweg immer Kaffee und Kuchen in der Begegnungsstätte Am Kirchplatz oder am Ziel der Pilgerwege.

Weitere Aktionstage gibt es am 2. Pfingsttag (25.Mai 2015) für Radfahrer
und nicht mehr am 14. Juni sondern nun am 16. August von Lemgo aus bis St. Raphael (Papenhausen)  für Pilger aus der Hansestadt, die 2015 Gastgeber der westfälischen Hansetage ist.

 

Programm der KlangKunstPilgerTage 2015

"Heilsam Unterwegs" auf den KlangKunstPilgerTagen 2015

Von Künstlern gestaltete "Innehaltepunkte" zu den fünf menschlichen Sinnen sind Ziel oder Ausgangspunkt der Pilgerwege an den KlangKunstPilgerTagen 2015.
In der Nähe vom Hansaweg, dem mit X9 gekennzeichneten Fernwanderweg zwischen den Hansestädten Herford und Hameln, sind diese Innehaltepunkte zwischen dem Bad Salzufler Bismarkturm auf dem Hollenstein, an der ev. luth. Kirche Bergkirchen und neben der Kapelle St.Raphael in Papenhausen  für einige Zeit installiert.
Was Bibel, Bild und Reformation und die fünf menschlichen Sinne miteinander verbindet, wird auf den KlangKunstPilgerWegen thematisiert.
Zum Abschluss der jeweiligen Pilgerwanderung gibt es Konzerte und zuvor die Möglichkeit der Einkehr bei Kaffee und Kuchen.

Fahrdienste: 30 Minuten vor Beginn des jeweiligen Pilgerweges geht es mit Fahrgemeinschaften oder mit dem Gemeindebulli von der ev ref Kilianskirche Schötmar aus zum jeweiligen Startpunkt in Lemgo, Papenhausen, Bergkirchen oder auf dem Hollenstein. Bei Bedarf kann ein Fahrdienst in die andere Richtung für diejenigen organisiert werden, die mit eigenen Fahrzeugen zum Ausgangspunkt des Pilgerwegs fahren und dorthin wieder zurückgebracht werden müssen. (Bitte anmelden unter Tel 05222 20075 oder 81446)

KlangKunstPilgerTage 2015- "Heilsam Unterwegs"

15. März 10 Uhr - KlangKunstPilgerTag "mit allen Sinnen"

10 Uhr: ÖKUMENISCHER Auftaktgottesdienst in der Kilianskirche Schötmar mit Pfarrerin Cornelia Wentz ( ev.luth. KGM Bergkirchen), Pfr. Matthias Schmidt ( ev.ref. Kilianskirche Schötmar) und der Hausgemeinschaft St. Raphael Papenhausen 

Pilgerweg durch die Felder zur Innehaltestation FÜHLEN

 

Abschluss ab 15 Uhr an der ev. luth. Kirche Bergkirchen: "Cafe" und "Musik für Spaziergänger"
Ein Rücktransport nach dem Konzert am 15.3. ist um 18 Uhr möglich nach Anmeldung bis 14.3 unter Tel 05222 20075

15.00 Uhr an der ev. luth. Kirche Bergkirchen: "Cafe" für Spaziergänger

16.30 Uhr an der ev. luth. Kirche Bergkirchen: "Musik für Spaziergänger"
Weitere Nachmittage mit Cafe und Konzert sind dort auch am 12.4./14.5./31.5./6.9./18.10.

 

19. April um 12 vor 12: KlangKunstPilgerTag "Heilsamer Klang" -

Beginn an der Innehaltestation HÖREN bei St. Raphael "Am Kahlen Berge" -
Pilgerweg über den Hansaweg und durch die Feldmark zur Kilianskirche Schötmar.
Abschluss mit Kaffee und Kuchen
anschließend um 18 Uhr in der Kilianskirche Schötmar: Orgelvesper mit Ralf Bölting und Hans Hermann Jansen (Tenor)
Hans Hermann Jansen singt ein Geistliches Konzert von Heinrich Schütz, drei Biblische Lieder von Antonin Dvorák, geistliche Gesänge von Max Reger.
Ralf Bölting spielt Orgelmusik von Nicolaus Bruhns, A. Dvorák und M. Reger.

 

25.Mai 2015 - 10 Uhr Pfingstmontag am Vogellehrpfad im Bexter Wald in
Bad Salzuflen-Bexten.

Waldgottesdienst der ev. ref. KGM Wülfer-Knetterheide mit Pfr. M.Schmidt und Bläsern mit anschließender Radpilgertour zu Innehaltepunkten am Hansaweg

 5. Juli um 12 vor 12  KlangKunstPilgerTag
"Heilsame Betrachtung"

 

 KlangKunstPilgerTag "Heilsamer Klang" -

16. August um 12 vor 12

Gemeinsamer Pilgerweg mit Teilnehmern vom CVJM, kath. Pastoralverband Lippe Nord und der Hausgemeinschaft St. Raphael zur Innehaltestation HÖREN bei St.Raphael in Papenhausen mit Einweihung der Innehaltestation HÖREN von Willibald Dommes in Verbindung mit Marimba-Musikinstrumentenbau aus Bielefeld

Start: 12 vor 12 Start: katholische Heilig-Geist Kirche Lemgo, Pideritstr. 12

32657 Lemgo - gemeinsamer Pilgerweg über den Hansaweg zur Innehaltestation an der St. Raphaelskapelle . Abschluss mit einem internationalen Friedensfest

( dieser Termin am 16. Aug. ist ein Ersatztermin für den 14. Juni 2015)

 

27. Sept. -KlangKunstPilgerTag "Heilsame Begegnung"

um 12 vor 12 ab St Raphael (HÖREN) und um ca 13.30 Uhr ab Bergkirchen (FÜHLEN) - um ca 15.00 Uhr ab Bismarkturm (SEHEN)

Pilgerweg zu den Innehaltstationen am Weg und Abschluss (ab ca 16.30) mit Kaffee und Kuchen, anschließend um 18 Uhr Kilianskirche: Konzert der Kantorei der Kilianskirche Schötmar mit Werken für Chor und Orgel von Felix Mendelssohn Bartholdy, Luigi Cherubini, Robert Jones und Christopher Tambling.  An der Eule-Orgel: Catherina Tiemann, Leitung: Kirchenmusikdirektor Ralf Bölting

 

Rückblick auf den KlangKunstPilgerTag
am 5. Juli 2015

Am 5. Juli, um 12 vor 12 Uhr, wurde Werner Hielschers Installation auf dem Bismarkturm eröffnet. Seither  kann man sie auch besuchen, wenn man sich einen Schlüssel in der Gaststätte "Hollenstein" [Fam. Görder] holt. Sup. Pfr. Andreas Gronemeier hielt die Bergandacht zur Eröffnung.

Der Bismarkturm auf dem Hollenstein in Bad Salzuflen bildet nun den Sockel für Werner Hielschers Installation zum Thema SEHEN. Auf einem stählernden Geviert sind kreuzweise vier farbige Tafeln in Rahmen gefasst und auf die Himmelsrichtungen hin positioniert. Die Farbentafeln entsprechen den Grundpaarungen [Rot- Grün | Gelb-Blau] der Farbwahrnehmung wie sie von der Retina kommend durch sich überkreuzende Nervenstränge im Gehirn als
Farbvalenzen erscheint. Den Tafeln sind Texte zum Sehen
eingeschrieben, die jeweils Denkbilder bei dem Betrachter erzeugen.

Anschließend führte der Pilgerweg zur Kilianskirche Schötmar wo es Kaffee und Kuchen gab.  Das Orgelkonzert zum Abschluss des KlangKunstPilgerTages am 5.
Juli wurde um 16.30 Uhr als Kammerkonzert gestaltet.  Oliver Eggert (Blockflöte), Rüdiger Sperling (Fagott und Blockflöte) und Ralf
Bolting (Cembalo/Keyboard und Orgel-Positiv) musizierten zusammen. Auf dem Programm standen Werke für Blockflöten, Fagott und Basso continuo aus
Renaissance und Barock.

Die Veranstaltung war ein Kooperationsprojekt der Turmkultur aus derEvangelisch-reformierten Kirchengemeinde Wülfer-Knetterheide,der Evangelisch-reformierten Kilianskirche Schötmar und derHausgemeinschaft St. Raphael.