Rückblick

Songs of Sanctuary

www.youtube.com/watch

www.youtube.com/watch

 

SAMSTAG, 2. SEPTEMBER 2017 UM 19.30 UHR

Am Samstag, dem 02.09.17, um 19.30 Uhr findet in der ev. ref. Kilianskirche Schötmar ein besonderes Konzert statt.

Unter der Leitung von Hans-Hermann Jansen gastieren die Chorgemeinschaft "Cantus Novus" aus Detmold sowie die "Voice Pearls" aus Lage gemeinsam mit Detmolder Instrumentalisten in Schötmar. Im Zentrum des Konzerts steht die Aufführung des Zyklus "Adiemus, Songs of Sanctuary" des walisischen Komponisten Karl Jenkins. Jenkins verbindet in seinem Werk harmonischen Chorgesang und Orchester in einer ethnischen Art. Durch eine selbst erfundene Sprache mit erdachten Silben und Wörtern wird diese bedeutungslos und lässt die Stimmen der Sängerinnen und Sänger als Instrument in den Vordergrund treten. Ergänzt wird das interessante und abwechslungsreiche Programm u.a. durch Gospel und klassische geistliche Werke.

 

Der Erlös der Spenden am Ausgang ist bestimmt für ein Brunnenprojekt in Sierra Leone www.childfund.de/de/projekte/aktuelle-proje -kte/sierra-leone/wasser-hygiene.html

 

Infos zu den Mitwirkenden:

Hans Hermann Jansen: www.hanshermann-jansen.de

Voice Pearls: www.voice-pearls.de

Cantus Novus: www.cantus-novus.de

 

Iona-Gospelworkshop in Schötmar am 10. bis 12. November 2017


"Freut euch und singt" so heißt das neue Liederbuch. Das neue mehrstimmige Liederbuch mit 100 Liedern aus der IONA-Gemeinschaft in Schottland ist im Strubeverlag veröffentlicht worden. In dem 1. Workshop in der ev. ref. Kirchengemeinde Schötmar wurden viele neue Lieder aus diesem Liederbuch erlernt gesungen. Der nächste derartige Workshop mit Uta Singer findet vom 10-12. November 2017 statt.

 

 

Rückblick

 

KLANGKUNSTPILGERTAGE zu den INNEHALTESTATIONEN am Hansaweg X9

An drei Innehaltestationen zu den menschlichen Sinnen sind im Laufe des Jahres 2015 Kunstwerke installiert worden, die im Rahmen von sogenannten KlangKunstPilgerTagen in Gebrauch genommen wurden.
Die Station FÜHLEN ist seit 15. März vor der ev.luth. Kirche in Bergkirchen aufgebaut. Von der Station SEHEN kann seit dem 5. Juli auf dem Bad Salzufler Bismarckturm auf dem Hollenstein in die Landschaft geblickt werden und die Station HÖREN ist seit 16. August in Papenhausen bei der Hausgemeinschaft St. Raphael erfahrbar.

Am KlangKunstPilgerTag am 27. September wurden alle drei Stationen miteinander verbunden. Der Pilgerweg begann um 12 vor 12 in Papenhausen und führte über Bergkirchen und den Hollenstein zur ref. Kilianskirche Schötmar. Auch für 2016 sollen solche Pilgertage geplant werden. 

Kunst und Landschaft werden so miteinander in Verbindung gebracht. Begehungen, Pilgerpfade führen vorbei an den Kunstobjekten im Wald. Der Lippische Pilgerweg wird über den Hansaweg und seine Innehaltepunkte bis nach Herford verlängert.  Dort stößt er auf den westfälischen Weg der Jakobspilter nach Santiago de

 

Klingende Kilianskirche Schötmar 2015

Das Herbstkonzert der Kantorei der Kilianskirche musste vom 27.09. ins Jahr 2016 verschoben werden. Zum Abschluss des Gemeindefestes am 3. Juli um 16 Uhr erklangen dann die für den Herbst schon vorbereiteten Stücke:

Auf dem Programm des Konzerts standen orgelbegleitete Motetten von Felix Mendelssohn, Luigi Cherubini, Georg Friedrich Händel und anderen. Weiterhin erklangen dazu drei Werke für Trompete und Orgel von Händel und Joseph Haydn.

Neben Uta Singer und der Kantorei wirkten mit: Rainer Meyer-Arend (Trompete) und Volker Stenger (Orgelbegleitung der Chorwerke).

Ralf Bölting leitete das Konzert.

 

 

Feiern und Tagen im historischen Ambiente

Begegnungsstätte und Gemeindehäuser auch privat nutzbar

Möglichkeiten und Kosten auf der Homepage www.evangelische-häuser.de

Für private und öffentliche Anlässe gibt es verstärkte Reservierungen der Begegnungsstätte und der Gemeindehäuser. Im ältesten Haus Schötmars in der historischen Begegnungsstätte Schötmar, Am Kirchplatz lässt sich gut Feiern und Tagen. (Nutzungspreis je nach Intensität der Nutzung zwischen 80 und 180 Euro) Anfragen dazu und zu konkreten Kosten und Terminen sind an die Küster bzw. deren Anrufbeantworter zu richten: (Tel. 05222 85166)

Auch standesamtliche Trauuungen werden über das Standesamt Bad Salzuflen immer wieder gern für die Begegnungsstätte angemeldet.
(Raumnutzung: 90 Euro)

Nach oben